Make your own free website on Tripod.com

 

Yahoo/Reuters - 5. September 2001

Karriere soll zu Kate Winslets Trennung geführt haben

London (Reuters) - Die Karriere des britischen "Titanic"-Filmstars Kate Winslet soll Ursache für die Trennung von ihrem Ehemann, Regisseur Jim Threapleton, sein. Der überwältigende Erfolg Winslets habe das junge Paar enorm unter Druck gesetzt, sagte Threapletons Großvater, Norman Threapleton, in der Mittwochausgabe der britischen Boulevardzeitung "Mirror". "Sie ist ein Star, während Jim versucht, seinen eigenen Weg zu gehen. Jim ist ein ruhiger Typ und ich weiß nicht, ob ihm das Theater- und Film-Leben gut tut. Es ist nicht seine Sache." Er wolle von der Öffentlichkeit wegen seiner eigenen Arbeiten wahrgenommen werden und nicht nur als der Ehemann von Kate Winslet, sagte Threapleton.

Am Montag war bekannt geworden, dass sich das Paar nach knapp drei Jahren Ehe trennen will. Winslet trat Dienstag mit geröteten Augen und ohne Ehering vor die Presse und erklärte, ihr Mann und sie hätten größten Respekt vor einander. "Es gibt keine Feindseligkeit. Es ist extrem traurig, aber dennoch geht es uns allen gut", sagte die 25-Jährige.

Winslet war 1997 durch James Camerons tragischen Liebesfilm "Titanic" an der Seite von Leonardo DiCaprio zu Weltruhm gekommen. Noch im selben Jahr traf Winslet Jim Threapleton bei Dreharbeiten. Nur wenige Monate später heirateten beide. Die Ehe galt in der Öffentlichkeit als perfekt, um so größer war die Überraschung, als das Paar seine Trennung bekannt gab. Demnächst wird Winslet in dem Spionagethriller "Enigma" zu sehen sein.

***

Zurück zur Klatsch- und Tratschecke