Make your own free website on Tripod.com

Amica - März 2000

Leo spricht

mit Brigitte Steinmetz

 

 

Wissen Sie, was der News-Ticker heute über Sie vermeldet?

Sagen Sie´s mir.

Sie hätten Ihr Management beauftragt, Ihnen überall willige Frauen bereitzustellen.

Tja, das ist offensichtlich eine Lüge (lächelt müde).

Dabei scheint die Vorstellung angesichts Ihres Status gar nicht so weit hergeholt. Auch wenn Sie sich selbst nicht Sexsymbol nennen

Woher wollen Sie wissen, dass ich mich selbst nicht als Sexsymbol sehe?

Aus früheren Interviews. Oder halten Sie sich jetzt für eins?

Nö, hab ich auch nicht gesagt. Was mich ärgert, ist diese Nische, in die einen die Öffentlichkeit drängen will. Hauptsache, sie können Dir ein Label geben. Ich bin nicht Schauspieler geworden, um über jedes lächerliche Gerücht zu sprechen.

Regisseur Danny Boyle sagte, die Figur Richards sei voller Fehler: schwierig, schwach, etwas verrückt, da hätte er an Sie gedacht.

(lacht) Nein, ich lernte Danny kennen, als ich gerade "Jim Carroll - In den Straßen von New York" abgedreht hatte und er mit "Trainspotting" in Cannes war. Wir haben eben beide etwas übrig für gebrochene Helden. Richard sucht nach einer emotionalen Verbindung mit etwas, sei es nun Gewalt oder was auch immer, er will einfach etwas Reales finden.

Sprechen Sie für sich und für Ihre Generation?

Sicher. Wir suchen doch alle nach Kontakt, nach dem Echten. Deshalb lehne ich es auch ab, in einem Kokon zu leben. Sich immer zu verstecken, damit keiner dir wehtun kann, ist doch das Letzte.

Sind Sie schon so reif?

Meinen Sie etwa, das ich irgendwie kindlich bin?

Für einen 25-jährigen sind solche Einsichten erstaunlich.

Naja, ich rede über den Film.

Es gibt diese berühmte Liste der "Dinge, die ein Mann haben sollte, bevor er dreissig wird" - eins davon ist zufällig, Sex mit einer älteren Frau gehabt zu haben.

Wahrscheinlich ist das etwas Wunderbares - keine Ahnung.

Sharon Stone steuerte zu dieser Liste "Du solltest einmal die Beine einer Frau rasiert haben" bei.

Was ist mit den brauchbaren Dingen wie "sich einmal prügeln"?

Haben Sie?

Klar. Demnach war ich schon mit vier erwachsen. Aber ich würde mich noch nicht "Mann" nennen. Ich will nur an einen Punkt in meinem Leben gelangen, wo ich glücklich bin mit meiner Arbeit.

Sind Sie da nicht schon?

Nein, ich glaube mit 25 gibt es immer noch ene Meng nachzudenken im Leben. Der ultimative Status, den ich erlangen will, ist, einfach nur froh zu sein, jeden Tag aufzuwachen, that´s all.

Sind Sie jetzt glücklich?

Ich bin ein recht glücklicher junger Mann. Ich habe das Glück, ein interesantes Leben zu führen. Das ist das Wichtigste für mich. Dass ich etwas kreieren kann und einfach das tun kan, was ich liebe.

Ist es Ihnen gelungen, wilder als Ihre Hippie-Eltern zu werden?

Ich sage mal: I could never live up to the wildness of my parents oder so. Und dass mein Vater sich freuen würde, wenn ich einen Nasenring hätte.... Aber ich bin nicht wild.

Und was macht Ihr Deutsch? Ihre Großmutter mütterlicherseits lebt immer noch in Deutschland?

Hmhm.

Wo lebt sie?

(auf deutsch) "Weißt du wo Oer-Erkenschwick ist? Liegt ´ne halbe Stunde weg von Recklinghausen."

Sind das nur in paar Brocken Deutsch oder...

Nein, ich kann es nicht fließend. In den letzten Jahren war ich nur ein paarmal dort. Früher bin ich sechs, sieben Jahre jeden Sommer in den Ferien hingefahren. Meine besten Erinnerungen.

Zum Beispiel?

Gott, alles. Das Essen, Wanderungen durch den Wald, Pilze suchen mit Opa. Ich werde nie vergessen, wie wir mit dem Fahrrad durch den Wald gefahren sind und an kleinen Plätzen hielten zu (wieder deutsch) "Kaffee und Kuchen". Zu Beginn des Films, als Richard ins Hotel eincheckt, sehen Sie meine Oma und meine Mutter an einem der Tische sitzen. (auf deutsch:) "Sie hatten ihren Kaffee und Kuchen in Thailand".

Schon mal was mit einem deutschen Mädchen gehabt?

Ja. Meine Mutter. Sie ist das deutsche Mädchen meines Lebens.

Und das amerikanische?

Ich habe keine Freundin.

Jetzt wird es interessant! was ist mit ...

Alles übertrieben. Aber - in meinem Alter verlangen die Hormone ihr Recht. Und manchmal habe ich nichts anderes als Sex im Kopf.

***

Back to Deutsche Interviews & Artikel

Back to Mainpage